Klöster
der
süddeutschen 
Ordensprovinz?

Wo steht eine der größten Kirchen der Welt?

Alfons Maria von Liguori

Redemptoristen

Klemens Maria Hofbauer

Mutter von der  immer-währenden Hilfe

REDEMPTORISTEN - eine Gemeinschaft von Priestern und Laien. - Leben und arbeiten gemeinsam. - Als Seelsorgeorden  wollen sie fragenden und suchenden Menschen die befreiende Botschaft des Evangeliums  anbieten.
Die Lebensweise wird durch  Ordensgelübde bestimmt: Armut, Gehorsam, Ehelosigkeit:

ARMUT                  - Gütergemeinschaft  in Bescheidenheit, der Versuch zu einem
                         
     einfachem  Leben.
GEHORSAM          - Verantwortung  durch Mitbestimmung und Mitarbeit an den
                        
      gemeinsamen Zielen.
EHELOSIGKEIT   - um mit allen Kräften für die Seelsorge zur Verfügung
                        
      zu stehen.

Der Orden hat Niederlassungen in allen Erdteilen. - In Deutschland zwei Ordensprovinzen: eine Kölner und eine Münchner, die beide in den letzten Jahren getrennte Föderationen eingegangen sind (Mangel an Ordensnachwuchs, Schließung von Klöstern in beiden Provinzen) . -   Die Kölner Provinz hat neben ihren deutschen Klöstern Indonesien als Missionsgebiet (Sumba und Sumbawa); die Münchner Provinz  Südjapan (Nagasaki, Izumi, Taniyama, Tokunoshima).

MÜNCHEN

Provinzialat

Gars am Inn

Mutterhaus

Cham

Würzburg

Ellwangen

Textfeld: INDEX