RedemptoristenIn
APARECIDA
(Sao Paulo)

APARECIDA   -   das Nationalheiligtum Brasiliens wird von den Redemptoristen betreut.  -    Ein Ort der Superlative!   -   Aparecida ist eine der größten Kirchen der Welt (18 000 Quadratmeter Grundfläche ).   Sie fasst 70 000 Gläubige.   -    Papst Johannes Paul II. weihte die neue Basilika 1980 ein.   -    Der Turm ist ein 8stöckiges Hochhaus (Büros, Museum, Ausstellungsraum, Aussichtsplattform).   -    Pro Sonntag ca. 150 000 Besucher.   -    Ca 5 000 Autobusse.   -    Pro Jahr rund 8 Millionen Pilger.
RADIO APARECIDA ist der stärkste Rundfunksender des Landes, wird von Redemptoristen geleitet und kann in ganz Brasilien (eine Fläche von der Größe Europas) empfangen werden.   -    Ein Förderverein mit 600 000 Mitgliedern (aus Brasilien, Lateinamerika, den USA und Europa) finanziert den Sendebetrieb.   -    Eine große Druckerei und ein Verlag (bestens ausgestattet) beschäftigen über 100 Angestellte.

GESCHICHTE der Wallfahrt: APARECIDA heißt Erscheinung. Es gab aber keine Erscheinung. 1717 barg ein Fischer aus dem Fluss Paraiba eine 35 cm hohe Marienstatue. Es war der Anfang einer bis heute andauernden Wallfahrt. 1888 wurde die erste Basilika, die heute noch steht , eingeweiht. Zu diesem Zeitpunkt waren die bayerischen Redemptoristen in der Verbannung aus dem Deutschen Reich ausgewiesen. Sie nahmen die Einladung zur Übernahme der Seelsorge in Aparecida in Brasilien an. Sie erweiterten ihr missionarisches Angebot auf das ganze Land und übernahmen angesichts des großen Priestermangels auch Pfarreien, die mitunter die Größe Südbayerns hatten. Heute wird die seelsorgerliche Arbeit von einheimischen Kräften geleistet.

Textfeld: WO STEHT EINE DER GRÖSSTEN KIRCHEN DER WELT?
Textfeld: INDEX