Abgerundetes Rechteck: Abgerundetes Rechteck: Abgerundetes Rechteck:

Sonntag

Textfeld: Es ist der Herr!

3. Sonntag

der Osterzeit

26. 04. 2020

In jener Zeit 1offenbarte sich Jesus den Jüngern noch einmal. Es war am See von Tiberias, und er offenbarte sich in folgender Weise. 2Simon Petrus, Thomas, genannt Didymus - Zwilling -, Natanaël aus Kana in Galiläa, die Söhne des Zebedäus und zwei andere von seinen Jüngern waren zusammen. 3Simon Petrus sagte zu ihnen: Ich gehe fischen. Sie sagten zu ihm: Wir kommen auch mit. Sie gingen hinaus und stiegen in das Boot. Aber in dieser Nacht fingen sie nichts. 4Als es schon Morgen wurde, stand Jesus am Ufer. Doch die Jünger wussten nicht, dass es Jesus war. 5Jesus sagte zu ihnen: Meine Kinder, habt ihr nicht etwas zu essen? Sie antworteten ihm: Nein. 6Er aber sagte zu ihnen: Werft das Netz auf der rechten Seite des Bootes aus, und ihr werdet etwas fangen. Sie warfen das Netz aus und konnten es nicht wieder einholen, so voller Fische war es. 7Da sagte der Jünger, den Jesus liebte, zu Petrus: Es ist der Herr! Als Simon Petrus hörte, dass es der Herr sei, gürtete er sich das Obergewand um, weil er nackt war, und sprang in den See. 8Dann kamen die anderen Jünger mit dem Boot - sie waren nämlich nicht weit vom Land entfernt, nur etwa zweihundert Ellen - und zogen das Netz mit den Fischen hinter sich her. 9Als sie an Land gingen, sahen sie am Boden ein Kohlenfeuer und darauf Fisch und Brot. 10Jesus sagte zu ihnen: Bringt von den Fischen, die ihr gerade gefangen habt. 11Da ging Simon Petrus und zog das Netz an Land. Es war mit hundertdreiundfünfzig großen Fischen gefüllt, und obwohl es so viele waren, zerriss das Netz nicht. 12Jesus sagte zu ihnen: Kommt her und esst! Keiner von den Jüngern wagte ihn zu fragen: Wer bist du? Denn sie wussten, dass es der Herr war. 13Jesus trat heran, nahm das Brot und gab es ihnen, ebenso den Fisch. 14Dies war schon das dritte Mal, dass Jesus sich den Jüngern offenbarte, seit er von den Toten auferstanden war. (Joh 21, 1-14)

Herr Jesus Christus, du bist auferstanden und deinen Jüngern erschienen. Wir bitten dich:

Schenke allen, die sich zu dir bekennen, die Erfahrung deiner bleibenden Gegenwart.

Lass uns die Netze abermals auswerfen, wenn unser Tun enttäuschend und erfolglos war.

Erfülle deine Kirche in unserer Zeit mit einem neuen missionarischen Geist.

Bestärke uns in dem Willen, dich zu lieben und dir zu dienen.

Führe alle Christen zu einer tiefen Wertschätzung des Sonntags und der Feier der Eucharistie.

Belebe alle, die traurig, verzagt oder mutlos sind, mit Frohsinn und Zuversicht.

Schenke deine Liebe allen Menschen, die nichts zu essen haben.

Bereite unseren Verstorbenen die Freude, dass du sie im ewigen Leben erwartest.

Jesus Christus, du bist unser Herr und Erlöser, dich wollen wir preisen jetzt und in Ewigkeit.

Wir bitten dich,
erhöre uns!Wir bitten dich,
erhöre uns!