Abgerundetes Rechteck: Abgerundetes Rechteck: Abgerundetes Rechteck:

26. Sonntag

im Jahreskreis

Sonntag

27. 09. 2020

Textfeld:

Ein Mann hatte zwei Söhne.

In jener Zeit sprach Jesus zu den Hohenpriestern und den Ältesten des Volkes: 28Was meint ihr? Ein Mann hatte zwei Söhne. Er ging zum ersten und sagte: mein Sohn, geh und arbeite heute im Weinberg! 29Er antwortete: Ja, Herr!, ging aber nicht. 30Da wandte er sich an den zweiten Sohn und sagte zu ihm das-selbe. Dieser antwortete: Ich will nicht. Später aber reute es ihn, und er ging doch. 31Wer von den beiden hat den Willen seines Vaters erfüllt? Sie antworteten: Der zweite. Da sagte Jesus zu ihnen: Amen, das sage ich euch: Zöllner und Dirnen gelangen eher in das Reich Gottes als ihr. 32Denn Johannes ist gekommen, um euch den Weg der Gerechtigkeit zu zeigen, und ihr habt ihm nicht geglaubt; aber die Zöllner und die Dirnen haben ihm geglaubt. Ihr habt es gesehen, und doch habt ihr nicht bereut und ihm nicht geglaubt. (Mt 21, 28-32)

„Die größte Schuld des Menschen ist nicht die Sünde, denn die Versuchung ist mächtig, und der Mensch ist schwach. Die größte Schuld des Menschen ist, dass er zu jeder Stunde umkehren kann und es nicht tut.“  (Unbekannter jüdischer Gelehrter)

Die
ungleichen
Söhne

Gott ist die Liebe - Er liebt jeden von uns. -  Gott ist unser Vater, immer bereit zu verzeihen, Gehen wir zu ihm. Er wartet auf uns. Bei Ihm finden wir wahren und echten Frieden.

Textfeld: Großer Gott, du offenbarst deine Macht vor allem im Erbarmen und im Verschonen. Darum nimm uns in Gnaden auf, wenn uns auch Schuld belastet. Gib, dass wir unseren Lauf vollenden und zur Herrlichkeit des Himmels gelangen. Darum bitten wir durch Jesus Christus. (Tagesgebet)