KinderseiteJugend-
Textfeld: INDEX

Pfingsten kommt von griechisch "Fünfzig" (Pentacoste). Der Pfingsttag liegt 7 Wochen nach Ostern. Pfingsten ist in unserer Gegend auch ein Sommerfest und hat daher ein ähnliches Brauchtum wie der 1. Mai.
Nach dem Weggang Jesu feierten seine Anhänger -  wie alle anderen Juden auch - der Tradition entsprechend ein jüdisches Fest und waren in Jerusalem versammelt. Dort erlebten die Jünger etwas, das sie von verängstigten Anhängern eines gescheiterten Propheten zu mutigen Predigern des Evangeliums machte. Die Apostelgeschichte (2. Kapitel) berichtet, dass  ein Brausen das Haus erfüllte, in dem sich die Anhänger Jesu versammelt hatten.
Zungen wie von Feuer ließen  sich auf die einzelnen nieder. Die Bevölkerung von Jerusalem eilte zusammen und hörte die Jünger in verschiedenen Sprachen reden. Petrus hielt seine erste öffentliche Predigt, 3000 Menschen ließen sich überzeugen. Die Christen verstanden sich weiterhin als Teil des Judentums und nannten ihre Bewegung den „Neuen Weg“.

Sonntag
20. MaiPFINGSTEN

Taube

Feuerzungen

Symbole des Heiligen Geistes